Der Beruf des Architekten

Verfasst von im Mrz 13, 2012 in Allgemein, Blog
Der Beruf des Architekten

Vorstellung verschiedener Berufe am Orientierungstag im Realgymnasium „J. Ph. Fallmerayer“ in Brixen am 21.04.2001

Der Beruf des Architekten

Voraussetzungen und Motivation für den Beruf:

  • Räumliches Denk- und Vorstellungsvermögen
  • Kreativität
  • technisches Verständnis
  • Phantasie
  • ständiges Weiterlernen und Fortbilden
  • Freude an der Arbeit (wie in jedem Beruf)

Ausbildung:

  • Matura (technische Oberschule ist keine Voraussetzung)
  • Universitätsstudium, 10 Semester (zwei Studienabschnitte)
  • Diplomarbeit und Diplomprüfung
  • Studientitelanerkennung für Studien im Ausland
  • Staatsprüfung
  • Eintragung in die Architektenkammer (Voraussetzung für selbständige Arbeit)

Arbeitsbereiche:

  • Öffentliche Verwaltung (Land, Gemeinden, öffentliche Körperschaften, …)
  • Privatwirtschaft (Büro, Geschäft, Außendienst, Immobilien, …)
  • Selbständig

Berufsaussichten:

  • Zur Zeit genügend Möglichkeiten
  • Modestudium
  • Immer weniger Bauaufträge
  • Öffnung des Marktes durch die EU

Tätigkeiten:

  • Vermessungen
  • Bestandsaufnahmen
  • Entwürfe für private oder öffentliche Auftraggeber
  • Einreichplanungen zum Erhalt einer Baugenehmigung
  • Ausführungsplanungen
  • Ausschreibungen von Arbeiten
  • Bauleitung
  • Sicherheitskoordinator
  • Bauleitplanänderungen oder Überarbeitungen
  • Durchführungspläne
  • Gesuche für Förderungen
  • Wettbewerbe
  • Einrichtungen

 

Berufsalltag eines selbständigen Architekten:

  • Entwürfe und Ideen
  • Gesetze und Normen studieren
  • Zeichnen am Computer
  • Modellbau
  • Bürokratie
  • Aussprachen mit Bauherren und Auftraggebern
  • Gespräche mit Handwerkern
  • Treffen mit Vertretern
  • Informationen über neue Materialien und Produkte einholen
  • Ausschreibung von Arbeiten
  • Ausarbeitung von Verträgen
  • Kubaturberechnungen
  • Massenberechnungen
  • Kostenschätzungen und Kostenvoranschläge
  • Detaillösungen für Baustellen
  • Koordination der Arbeiten auf der Baustelle
  • Bauleitung
  • Gespräche mit Statikern, Heizungstechnikern, …
  • Sicherheitskoordination
  • Berater oder Vertreter in Baukommissionen

…………………………

Verfasse einen Kommentar