Bauvorhaben: Sporttreff Mühlwald – Umkleideräume und Bar / Lager
Bauherr: Gemeinde Mühlwald
Ort: Mühlwald / Pustertal / Südtirol
Baubeginn: 2008

Der Neubau des Gebäudes „Sporttreff Mühlwald“ ersetzte eine bestehende Struktur, die sowohl baulich als auch organisatorisch den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach.

Die neue Struktur beinhaltet im Erdgeschoss die Umkleideräume mit den zugehörigen Nasszellen, eine Erste Hilfe Station, einen Lagerraum für die verschiedenen Sportgeräte sowie eine Garage für den Vereinsbus. Die Umkleiden sind von der Nordseite zugänglich und haben eine direkte Verbindung zum Spielfeld.

Im Obergeschoss, das aufgrund der Geländebeschaffenheit ebenso wie das Erdgeschoss ebenerdig zugänglich ist, ist eine kleine Bar mit den zugehörigen Nebenräumen untergebracht. Die Sanitäranlage der Bar kann auch von außen betreten werden, und steht somit allen Besuchern der Sportanlage zu Verfügung.

Die großzügige Überdachung bildet Schutz für die Terrasse der Bar bzw. für einen Grillplatz, und eine kleine Tribüne für die Zuschauer.

Das Gebäude ist an das nahe Fernwärmenetz der neuen Gewerbeerweiterungzone angeschlossen. Alle anderen notwendigen Infrastrukturen wie Trinkwasser, Kanalisierung und Strom sind vorhanden.

Die architektonische Gestaltung des Zweckbaues orientiert sich an den Funktionen. Die Fassade ist gegen Norden geschlossen bzw. hat eine vorgehängte Schalung. Im Osten und Westen sind die notwendigen Öffnungen für eine gute Belichtung und Belüftung der dahinter liegenden Räume angebracht. Die Südseite ist zum Großteil verglast und bildet eine attraktive Fassade zum Spielfeld.

Die farbliche Gestaltung der verputzten Oberflächen gibt dem Gebäude im Zusammenspiel mit der Holzschalung an der Nordseite eine besondere Bedeutung.

Das Gebäude wurde in einer ortsüblichen massiven Bauweise mit Ziegeln und Beton errichtet. Das Dach besteht aus einer Holzstruktur. Das gesamte Gebäude ist mit einem Vollwärmeschutz versehen und entspricht in seiner baulichen Qualität einem Klimahaus B.

Die Fassaden sind verputzt, die Nordseite hat eine vorgehängte Holzschalung. Die Eindeckung des Daches erfolgte mit einem verzinkten Color Blech in der Farbe anthrazit.